Monopoly City Streets: Day 2, Lots of Cheaters

It’s Day 2 after the Monopoly City Streets restart. And that’s how the Leaderboard now looks like:

Screenshot Monopoly City Streets at 2009-09-19, showing Leaderboard of Cheaters

Screenshot Monopoly City Streets at 2009-09-19, showing Leaderboard of Cheaters

Weiterlesen

Und Alle so: „Yeaahh“ – Der Song!

Bei Nerdcore (und vielen anderen…) wurde ja dieses geniale Bild verlinkt:

Und Alle so: "Yeaahh"

Und Alle so: "Yeaahh"

Daraufhin wurde bei Spreeblick ein Song zu diesem Thema gebastelt 🙂

Um ein wenig Last von den Servern zu nehmen, hier meine Mirror Dateien (liegen bei Dropbox):

Enjoy!

How’s Monopoly City Streets protected against dummy cheat users?

Monopoly City Streets is a rather cool game, and I quite like it. But I wonder how the game system (and thus other players) are protected against dummy cheat users which are just fraud?

Example:

User A buys a cheepo street worth 100k. User B now gets created and buys Cheepo St for 3,000,000. User A now has 5,900,000 Monopoly Dollars. Now User A buys Cheepo Ave for again 100k. Newly created User C buys Cheepo Ave for 3,000,000. User A now has 8,800,000 Monopoly $. Repeat ad nauseam.

How’s the system protected against such a „malicious“ User A, who creates many dummy users (B & C in this case), who’s only purpose in life is to buy a street from User A?

CarIndex iPhone App: Warum gibt’s sowas im Apple App Store?

Im App Store gibt’s die App „CarIndex“ fürs iPhone, mit der man Schweizer Kontrollschilder (Kennzeichen) nachschlagen kann. Erst mal ein paar Screenshots:

Wichtig zu erwähnen ist, das CarIndex nicht etwa eine eigene Datenbank mit Kontrollschildern -> Haltern hätte, sondern auf die Datenbankeb der kantonalen StVa’s zugreift. Dort kann JEDER über das Web (und zum Teil sogar per SMS) nachschlagen und sich anzeigen lassen, wem das Kontrollschild gehört.

Diese Datenbanken bzw. die bedingungslose Abfragbarkeit finde ich ja aus Aspekten des Datenschutzes betrachtet „#epic #fail“. So Apps wie CarIndex sind dann nur noch das Tüpfelchen auf dem I, die den „Datenschutzskandal“ kompletieren. IMO gehören die kantonalen Datenbanken abgeschafft, bzw. Zugriff sollte nur noch dann möglich sein, wenn es berechtigtes Interesse, zB. im Rahmen eines Gerichtsverfahren, gibt.

Anyway, nicht nur die Datenschutzproblematik sei das Thema des Eintrages im Blog.

Was ich äußerst Bemerkenswert finde, ist das es den Machern der App scheinbar möglich war, innerhalb eines (!) Tages ein Update durchzukriegen! Heute morgen gabs dir App, dann verschwand sie und heute Abend ist sie wieder da.

Wie haben die das gemacht?

Aber nicht genug bemerkenswertes: Schaut man sich die „Rezessionen“ an, so fällt auf, das die App nicht funktioniert.

A) Wieso lässt Apple eine nicht funktionierende App durch? Bei IMO sinnvolleren Apps, zB iKeePass auf http://ikeepass.de/ werden mit fadenscheinigen Begründungen abgelehnt. B) Wieso fällt Apple auch bei den Updates nicht auf, das die App nicht tut?

Summa summarum: CarIndex und auch Apple liefern hier ein grandioses:

#fail

gmail down: 502 Server Error

War die letzten paar Stunden mal off, 24 Season 6 auf DVD schauen. Hatte jetzt aber genug nach 3 Folgen und wollte mal meine Kontakte bereinigen. Aber:

502 Server Error

502 Server Error

Tja, dann halt nicht. 😦 #Google #Mail: #fail!

Oh, und beim Tomoffel les ich grad:

“zeitgleich” ist auch dell.com down gegangen.. sehr seltsam.. da hat sicher jemand den falschen Stecker gezogen 😛

Also ob’s da nun einen kausalen Zusammenhang gibt, das wage ich denn doch mal zu bezweifeln 😉

Weiterlesen

Herzlich Willkommen!

Da ja inzwischen so ziemlich jeder einen (oder mehrere…) Blogs hat, dachte ich mir, das ich auch ganz furchtbar dringend einen haben muss.

Ja, und da isser nun, mein toller, neuer Blog 🙂

Worum soll’s in meinem Blog gehen? Nun, ich plane hier über all das zu bloggen, was mir so in den Sinn kommt – sei es technischer Kram von auff’r Arbeit, Wetter oder auch nur „Ärger“ mit den Kiddies daheim.

Mal schauen, wie sich das so entwickelt 🙂