Windows 7 USB Stick unter LINUX erstellen

WINDOWS 7 USB STICK UNTER LINUX ERSTELLEN

Von http://funrecycler.com/2010/10/14/windows-7-usb-stick-unter-linux-erstellen/
Update 2013-08-12: Die Seite gibt es auf funrecycler.com nicht mehr. Link über Wayback Machine: http://web.archive.org/web/20120905054946/http://funrecycler.com/2010/10/14/windows-7-usb-stick-unter-linux-erstellen/

Um mit DIESER Anleitung einen Windows 7 bootfähigen USB-Stick unter Linux zu erstellen wird folgendes benötigt:

1. Linux System
2. MS-sys

3. GParted
4. Windows 7 Image Datei
5. USB-Stick > 4GB

1)
Installiere das Tool GParted aus den offiziellen Quellen (falls noch nicht im System vorhanden) und formatiere

den USB-stick auf NTFS und markiere ihn als “bootable” (rechte Maustaste auf auf die neu erstellte Partition
und ein Haken bei “boot” setzten).

GParted hat seinen Dienst getan und kann beendet werden.

2)
Binde Dein Windows 7 Image ins Dateisystem ein und kopiere den kompletten Inhalt oder extrahiere das Image

direkt auf den USB-Stick.

3)
Lade Das Packet MS-sys [Quelle: http://sourceforge.net/projects/ms-sys/files/ms-sys%20stable/2.2.1/ms-sys-2.2.1.tar.gz/download ]

herunter und entpacke es in einen belieben Ordner.
Anschließend öffnest Du ein Terminal und navigierst in den entpackten Ordner:

cd /mein/ordner/zum/entpackten/ms-sys-2.2.1 [enter]

Um MS-sys zu installieren gehe folgendermaßen vor:

make [enter]

sudo make install [enter]

MS-sys ist nun ins System integriert und kann verwendet werden.

Zu guter letzt muß nun MS-sys verwendet werden um auf dem USB-Stick mit den Windows 7 Imagedateien einen
Microsoft konformen Bootloader zu erstellen.

ms-sys -7 /dev/sdX [enter] (sdX entspricht dem Synonym des USB Laufwerk Pfades z.B.: /dev/sdb)

4)
Das erstellen des Windows 7 USB Sticks ist nun abgeschloßen. Starte nun Dein System neu, setze im BIOS

die Option das von USB gebootet werden kann und boote anschließend das Windows 7 Setup vom USB-Stick.

14 thoughts on “Windows 7 USB Stick unter LINUX erstellen

  1. Da fehlt doch ein ms-sys -n /dev/sdX1 – du installierst zwar einen Windows 7 MBR, aber der Bootsektor der Partition sollte auch installiert werden.

  2. Ach so, und das extrahieren geht ganz famos mit dem kommandozeilen tool „7z“ – falls es installiert ist. Es ist von denen die ich kenne das einzige kommandozeilen tool, was mehrere archivformate beherrscht – inkl. cd images.

  3. nach sudo make install kommt ein feld mit passwort, ich kann aber nichts eintippen- woran liegt das? oder welchen befehl nimmt der terminal da an?

  4. bekomme bei „make“ fehler 127 „./configure“ kennt er nicht

    „mkdir -p mo
    msgfmt -o mo/sv.mo po/sv.po
    make: msgfmt: Kommando nicht gefunden

  5. Pingback: Windows Partition unter Linux erstellen

  6. Bei mir Funktioniert es nicht ms-sys zu installieren

    [root@localhost ms-sys-2.2.1]# make
    cc -O2 -ansi -pedantic -Wall -c -I inc -D PACKAGE=\“ms-sys\“ -D LOCALEDIR=\“/usr/local/share/locale\“ -idirafter include-fallback -D_FILE_OFFSET_BITS=64 -o obj/fat32fd.o src/fat32fd.c
    make: cc: Kommando nicht gefunden
    make: *** [obj/fat32fd.o] Fehler 127

    das steht bei mir ich nutze Fedora 20 Gnome

    • Der primäre Fehler ist:

      make: cc: Kommando nicht gefunden

      Und zwar, weil kein Compiler installiert ist. Bin nicht so der Fedora Spezi, aber ich würde etwas in der Richtung von dem eingeben:

      yum install gcc

      Oder halt mal Google nach „Fedora 20 Compiler installieren“ befragen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s