Kennwörter für’s Betriebssystem zuhause

Bin gerade dabei, Wind0ws 7 zu installieren und da kommt man irgendwann zu diesem Schritt:

Windows 7 einrichten, Kennwort festlegen

Aufforderung, ein Kennwort einzugeben, während Installation von Windows 7

Und da frage ich mich: Wieso?

Klar, ist sicher sicherer, wenn man sein Konto mit einem Kennwort versieht. Aber vor was schützt man sich denn? Angenommen, nur autorisierte & vertrauenswürdige Personen haben physikalischen Zugriff auf den Rechner, was bringt dann ein Kennwortschutz für einen privaten, persönlichen Account auf einem Privatrechner daheim?

Wie gesagt, eine Grundannahme ist, das nicht „wildfremde“ Leute an den Rechner kommen. Aber diese Grundannahme ist doch bei den meisten Leuten gegeben, oder nicht? Naja, zumindest bei mir ist sie gegeben.

Eine weitere wichtige Grundannahme ist, das kein „Remote Access“ (Remote Desktop (RDP), VNC, …) aktiviert ist, bzw. das dieser selbst ein Kennwort o.ä. verlangt. Aber auch dies ist doch heutzutage bei „modernen“ Betriebssystemen nach Installation gegeben, sei es bei Linux, OS X oder Windows.

So also diese beiden Grundannahmen bestätigt werden können — was bringt dann ein Kennwortschutz? Vor WAS schützt ein Kennwort dann noch?

NB: Ganz ohne Frage ist, das geschäftliche Rechner und Konten durch Kennwörter (o.ä. – biometrie, Smart Cards, …) zu sichern sind. Mir geht’s bei den Überlegungen nur und ausschliesslich um private Rechner daheim.

2 thoughts on “Kennwörter für’s Betriebssystem zuhause

  1. Vermutlich weil die meisten eine Familie/WG oder dergleichen daheim haben und nicht unbedingt wollen, dass jeder alle Einstellungen/Settings verändert. Deswegen wird am Anfang gleich mal ein Hauptkonto als Standard erstellt, danach lassen sich weitere bei Bedarf hinzufügen – quasi so ein Art von Vorab-Service. Da hat der Papa dann eins, die Mama eins, der Sohn und die Tochter. Und zudem kommt noch, dass die meisten DAUs von Remote und Co. keine Ahnung haben, wild irgendwelche Tools installieren, die wiederum Sicherheit-Settings im Hintergrund aushebeln… es macht Sinn, zudem man eine Konto-Abfrage beim Start dann sowieso deaktivieren kann – zB. wenn man den Rechner als Einzelperson verwendet.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s